Wer nicht mit der Zeit geht, der muß... mit der Zeit gehen.
Wer nicht mit der Zeit geht,der muß... mit der Zeit gehen.

Wir möchten hier ein wenig aufklären und Tipps geben, wie Sie einer Beschädigung gegensteuen

und Ihr Kapital schützen können

Der Fame Faktor (DIN 1999-101) ist bei der Nenngrößenberechnung mit zu berücksichtigen. Dieser kommt aus der Beimischung von Biodieselanteilen, welcher dem Kraftstoff zugemischt wird. Der zugemischte Anteil von Biodiesel bestimmt den FAME Faktor in der Nenngrößenberechnung.

Das kann dazu führen, dass der schon oft geprüfte Abscheider (nach der Normeneinführung) zu klein bemessen sein kann.

Biodiesel ist auch schon in den geringen Beimischungswerten (5% ist generell beigemischt) sehr aggresiv im Abscheider. Wie die jüngsten Erfahrungen zeigen, sind Schäden an nicht beständigen Materialen (wie z.B. Schwimmer oder Ablaufgarnitur) verhäuft nachzuhalten.

Sie möchten sich weiter informieren?

 

Biodiesel und die Materialien im Abschei[...]
Microsoft Power Point-Präsentation [1.7 MB]

Quelle der Präsentation: Schlussbericht zum Forschungs- und Entwicklungsvorhaben über die                                                Abscheidewirkung von Leichtflüssigkeitsabscheidern bei Zufluss von

                                        Biodiesel (Fachhochschule Münster)

Druckversion Druckversion | Sitemap
Abwasserbehandlungsanlagen sind unsere Kernkompetenz